wild dreams


W i l d e  T r ä u m e  /  W i l d  d r e a m s
Stadtgalerie Vöcklabruck Februar 2020

"Ist Wachsein etwas anderes als das Deuten unserer Träume, und ist Träumen etwas anderes als das Deuten unseres Wachseins?"

"What is being awake if not interpreting our dreams, or dreaming if not interpreting our wake?" Jonathan Safran Foer– Alles ist erleuchtet.


Da ist meine Kindheit und da ist seine. Ich erkenne und erinnere mich und vergesse und gebe weiter,
fast gleichzeitig. Das Kind erkennt Dinge in den Dingen, an die ich mich erinnere, sie erkannt zu haben.
Es erfindet Dinge und ich erfinde sie weiter und dann träumen wir. Und dann kann man sie nicht mehr
genau erkennen, dann verschwinden sie.
Manches ist von Anfang an erfunden und wird mir zur Erinnerung. Die Zeiten vermischen und
überlagern sich. Was bleibt, sind neben den Erinnerungen, diese Objekte. Unzählige Steine, Holzstücke
und Stöcke, Papier, Muscheln, Zapfen, Samen. Sie gleichen anderen und sind doch aufgeladen und
voller Geschichten.


 Every content on this website is © Katharina Lackner.
Retention, reproduction, distribution and publishing without permission is prohibited!